Schüler der GOBS Lathen lernen schwimmen

Verfasst am August 8, 2016

Im vergangenen Jahr ereigneten sich in Deutschland fast 500 tödliche Badeunfälle! Unter den Ertrunkenen befanden sich viele Kinder – in aller Regel Nichtschwimmer!!!

Leider müssen wir Sportlehrer immer wieder feststellen, dass auch viele Schüler unserer Schule nur über unzureichende oder gar keine Schwimmfertigkeiten verfügen. Das sollte geändert werden!

Aus diesem Grund rief Sportlehrerin Birgit Niemeier-Janßen in Zusammenarbeit mit dem Schwimmmeister des Freibades Lathen, Herrn Kollmann, einen Anfängerschwimmkurs ins Leben. Die Hälfte der Kosten wurde von der GOBS Lathen für die Kinder übernommen. Zusätzlich wurde Herr Kollmann durch unsere FSJ´ler oder durch Mitglieder des DLRG unterstützt.

Die Resonanz war groß. 30 Kinder meldeten sich für den Schwimmkurs an und fast alle Kinder lernten in den nachmittägigen Kursstunden das Schwimmen. Auch die Freude an der Bewegung und das Spielen im Wasser machte den Schülern großen Spaß.

Am alljährlichen Schwimmtag im Juni zum Nachweis der Schwimmfähigkeit für das Sportabzeichen konnten wir Sportlehrer uns bereits von den ersten Schwimmerfolgen unserer Schüler überzeugen. Die Begeisterung war bei allen Beteiligten groß.

Aus diesem Grund schrieb sich Frau Niemeier-Janßen auf die Fahne, noch mehr Schüler zum Schwimmen zu motivieren. Sie schaffte es, nach den Sommerferien sogar noch zwei weitere Schwimmkurse zu organisieren. Auch hier meldeten sich wieder zahlreiche Kinder (über 50 Schülerinnen und Schüler) an, die auch durch den Erfolg des ersten Schwimmkurses

durch ihre Mitschüler motiviert wurden.

Ziel ist es, dass nach der Grundschulzeit alle Schüler der GOBS Lathen schwimmen können.

Ein großer Dank gilt Frau Niemeier-Janßen und Herrn Kollmann für ihren großen Einsatz!