Zwei Mannschaften am Start bei „Jugend trainiert für Olympia“- Leichtathletik

Verfasst am Mai 26, 2015

Nach wochenlangem Training traten Anfang Mai eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft (8-10 Jahrgang) im Emslandstadion in Lingen beim Kreisgruppenentscheid gegen die starken Konkurrenten aus Papenburg, Meppen, Nordhorn (Mädchen) sowie Werlte, Meppen, Nordhorn und Lingen (Jungen) in sieben leichtathletischen Disziplinen (4x100m Staffel, 100m Sprint, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoss sowie Sperrwurf) an. Während wir bei der 4x100m Staffel lediglich Erfahrung sammeln konnten, überzeugte die GOBS Lathen beim Hochsprung. K. Reinders überquerte die Latte bei beeindruckenden 1,60m ; der Gesamtsieger sprang nur 4 cm höher. L. Köttker schaffte hierbei immerhin 1,56m. Beim Kugelstoß war er dagegen mit 9,53m vorne dabei. Erwähnenswert auch die tollen Leistungen beim Speerwurf. C. Osteresch erreichte eine Weite von 27,51m, obwohl diese Technik erst vor einigen Wochen neu erlernt werden musste. Auch beim abschließenden 800m Lauf lief er im vorderen Drittel mit. Die Mädchen erreichten beim Hochsprung mit L. Teiken (1,28m), K. Schockmann beim Kugelstoß beachtliche 8,29m sowie S. Garbs beim Speerwurf 18,80m sehenswerte Leistungen, die für die Mannschaftswertung viele Punkte brachten, so dass sich die Mädchen in ihrer Wettkampfklasse II den dritten Platz sicherten. Die Jungen erreichten Platz 5. Der Tag in Lingen war sehr spannend und es hat Spaß gemacht, sich gegenseitig anzufeuern und mitzufiebern.
C. Bohlen

Ähnliche Themen