Ausflug der Kl. 3

Verfasst am September 19, 2008

Die 3. Klassen besuchen das Museumsdorf Cloppenburg

Ausflug der Kl. 3
Im Rahmen der Sachunterrichteinheit „Vom Korn zum Brot” besuchten die Klassen 3a, 3b und 3c am 19.September 2008 das Museumsdorf Cloppenburg. Im Backhaus konnten die Kinder ihren eigenen Brotteig kneten, formen und anschließend backen. Ebenso hatten die Kinder die Gelegenheit, die Funktionsweise einer Mühle im Museumsdorf eingehend erklärt zu bekommen. Viel Spaß hatten alle damit, mit einem Dreschflegel Korn eigenhändig zu dreschen. Begleitet wurden die Kinder von ihren Klassenlehrerinnen Frau Schulte-Kloppenburg, Frau Meutstege und ihrem Klassenlehrer Herr Sauer, sowie von der Lehramtsanwärterin Frau Weber und der Lehramtspraktikantin Frau Grote.

Berichte der Schüler

Eine tolle Fahrt ins Museumsdorf Cloppenburg

Wir sind um 8.15 Uhr losgefahren. Nach einer Stunde waren wir da. Dann haben wir dort ein Klassenfoto gemacht. Wir haben uns danach hingesetzt und Kekse oder Chips gegessen. Um 10 Uhr ist der Müller gekommen und hat uns den Weg zum Backhaus erklärt. Dann sind wir zum Backhaus gegangen. Auf dem Weg dorthin wartete schon der Bäcker auf uns. Dann haben wir im Backhaus Brot gebacken. Danach haben wir gedroschen. Anschließend sind wir zu Mühle gegangen. Später sind wir wieder zum Backhaus zurückgegangen und haben dort unsere fertigen Brote bekommen. Bis 15 Uhr haben wir eine Museums-Ralley gemacht. Auch konnten wir uns Schmuck kaufen. Dieser Tag war toll. Die Abfahrt nach Hause war um 15.15 Uhr.
Ceylan Kara, 3c
Ausflug der Kl. 3

Eine tolle Fahrt nach Cloppenburg

Wir sind um 8.15 Uhr zum Museumsdorf nach Cloppenburg gefahren. Um 9.00 Uhr sind wir dort angekommen. Als wir da waren, haben wird ein Foto gemacht. Danach sind wir zum Bäcker gegangen, und haben Brot gebacken. Aber wir haben nicht nur Brot gebacken, wir haben sogar gesehen, wie man früher den Ofen geheizt hatte. Nach uns kam die nächste Gruppe und wir mussten nach draußen. Mit dem Müller sind wir zur Bockwindmühle gegangen. Er hat uns etwas über die Mühle erzählt. Dann konnten wir wieder zum Bäcker zurück. Wir haben dort die Brote in den Ofen geschoben. Später konnten wir die fertigen Brote abholen. Anschließend machten wir eine Ralley durch das Dorf. Zwischendurch haben wir uns etwas gekauft. Um 14.45 Uhr mussten wir leider zum Bus zurück. Wir sind wieder zur Schule gefahren. Dort haben uns die Eltern abgeholt.
Carla Schmitz, 3c

Abfahrt zum Museumsdorf Cloppenburg

Wir sind um 8:15 Uhr mit dem Bus l zum Museumsdorf Cloppenburg gefahren. Wir waren ungefähr um 9:15 Uhr da.Dann sind wir zum Eingang gelaufen. Dort ist Herr Sauer alleine hineingegangen und hat bezahlt. In der Zeit, in der Herr Sauer den Eintritt für alle bezahlte, mussten wir draußen warten. Schließlich hat uns Herr Sauer dann hereingeholt. Als wir dann richtig in dem Museumsdorf drin waren, hat Herr Sauer ein Foto von allen drei Klassen, der 3 a, 3 b und der 3 c und den anderen Lehrern gemacht. Nun sind wir zum Bäcker gegangen; der hatte schon auf uns gewartet. Im Backhaus haben wir jeder unseren Teig geknetet und irgendwann war er fertig. Am Schluss wurden die Brote in den Backofen geschoben. Danach haben wir eine Museums-Ralley gemacht. Gegen 3 Uhr sind wir zurück zur Schule gefahren. Einige mussten noch mit Herrn Sauer in die Schule, um ihre Sachen zu holen.
Jonas Thesing, 3c
Ausflug der Kl. 3

Eine tolle Fahrt ins Museumsdorf Cloppenburg

Wir sind mit dem Bus um 8.15 Uhr los gefahren. Ich saß im Bus neben Alexander. Wir hatten viel Spaß und haben viel gelacht. Als wir angekommen sind, hat der Müller auf uns gewartet. Wir sind zuerst zum Backhaus gegangen. Im Backhaus haben wir Brot gebacken. Als das Brot im Backofen war, waren Alexander und ich in einem wunderschönen Garten. Das war ein Duftgarten. Dann haben wir mit einem Dreschflegel gedroschen. Es war eine schwere Arbeit. Als wir zur Mühle gegangen sind, habe ich Pferde gesehen. In der Mühle war ein sehr großer Mühlstein.
Kira Telgen, 3c
Ausflug der Kl. 3

Eine tolle Fahrt ins Museumsdorf

Wir sind mit dem Bus um 8.15 Uhr losgefahren und für eine Stunde saßen wir dann im Bus. Endlich sind wir dann angekommen und Herr Sauer hat bezahlt. Als nächstes kam der Müller, der hieß Herr Wim van Schie. Der hat uns dann den Weg zum Bäcker gezeigt. Beim Bäcker war es schön warm und es roch da schön nach leckeren, gebackenem Brot. Als dann die Brote im Regal standen, die andere Klasse wollte ja auch noch das machen, haben wir einfach gewartet und durften auch irgendwo herumlaufen. Ich habe mir mit Nadine ein Freundschaftsarmband gekauft und für meine Schwester Paulina zum Geburtstag eine Kette. Die Kette hatte ein Zeichen mit einem Delfin darauf. Danach sind wir wieder zum Bäcker zurück gelaufen. Da hat der Bäcker uns schon die fertig gebackenen Brote, die wir selbst geknetet und geformt hatten, gegeben. Dann sind wir mit dem Müller zu einer Stelle gegangen, wo wir alle einmal mit einem Dreschflegel auf das Korn schlagen konnten. Danach war eine Museums-Ralley. Da waren Nadine, ich und Carla eine Gruppe und wir sind auch einmal zum Spielplatz gelaufen. Ende
Luisa Reitemeyer, 3c
Ausflug der Kl. 3

Zum Museumsdorf

Wir sind mit den Bus nach Cloppenburg gefahren. Es waren viele Enten beim Dorf. Da haben wir ein Foto der 3 Klassen gemacht. Anschließend waren wir beim Bäcker. Ich habe auch drei Schweine gesehen. Später haben wir die Windmühle besichtigt. Am Nachmittag haben wir eine Rally im Museumsdorf gemacht. Schließlich sind wir um 15:15 Uhr zurück gefahren.
Meike Janssen, 3c

Eine tolle Fahrt ins Museumsdorf Cloppenburg

Wir sind um 8.15 Uhr mit dem Bus von der Schule abgefahren. Dann sind wir fast 1 Stunde nach Cloppenburg gefahren.Schließlich waren wir so um 9.00 Uhr angekommen. Dann haben Frau Meutstege und Herr Sauer ein Foto gemacht. Irgendwann kam der Müller und hat Herrn Sauer den Weg zum Backhaus gezeigt. Danach hat Herr Sauer den Weg verstanden und wir sind zur Backstube aufgebrochen. Dort hat der Bäcker schon auf uns gewartet. Im Backhaus hat der Bäcker uns viele Dinge erzählt. Anschließend haben wir den Teig geknetet. Irgendwann kam der Müller wieder und wir waren in einer Scheune. Wir durften dort jeder auch richtig dreschen. Anschließend sind wir in die Bockwindmühle gegangen. Dort wurde viel über die Funktion einer solchen Mühle erklärt. Als 1 Stunde vergangen war, sind wir wieder zum Backhaus zurückgekehrt. Anschließend haben wir dort unser gebackenes Brot bekommen. Herr Sauer hat uns zusammengerufen und gesagt: „Ihr macht jetzt die Museums-Ralley. Wir haben alle 2 Stunden Zeit dafür gehabt. So um 15.15 Uhr sind wir mit dem Bus abgefahren. Und um 16.30 Uhr sind wir wieder in Lathen angekommen.
Anna-Lena Fink, 3c

Ähnliche Themen