Musikkonzept

Stand: Juli 2014

Die Entfaltung der musikalischen und gestalterischen Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler hat an unserer Schule einen hohen Stellenwert. Es geht jedoch nicht nur um die Weiterentwicklung des individuellen Könnens, sondern vor allem auch um das soziale Lernen. Im gemeinsamen Musizieren und Singen, das den Musikunterricht unserer Schule prägt, lernen unsere Schülerinnen und Schüler, Rücksicht zu nehmen, aufeinander zu hören und abwarten zu können.

Der Musiktrakt ist für dieses gemeinsame Singen und Musizieren sehr gut ausgestattet. So verfügen wir über 2 Musikräume und einen Musiksaal mit Bühne, in dem auch kleinere Aufführungen stattfinden können. Außerdem gibt es noch ein Instrumentenlager. Aufgrund der guten Ausstattung ist ein breit gefächerter Musikunterricht möglich. Vorhanden ist nicht nur eine große Anzahl von Orff-Instrumenten und Boomwhackers, sondern auch Bandinstrumentarium mit entsprechender Anlagentechnik, die nahezu professionelle Auftritte ermöglicht.

Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern unserer Schule einen möglichst von Kl. 2 – Kl. 10 durchgehenden, aufeinander aufbauenden Musikunterricht zu erteilen. Hierzu sollen in den nächsten Jahren die schuleigenen Arbeitspläne parallel zur Einführung des neuen Schulbuchs ab Kl. 5 überarbeitet werden. Wünschenswert wäre dafür auch eine personelle Verstärkung durch entsprechende Fachlehrkräfte. Momentan wird der Unterricht in Kl. 1 meist vom Klassenlehrer, ab Kl. 2 von Musiklehrkräften erteilt. Ab der 7. Klassenstufe findet er dabei häufig nicht als regulärer Unterricht für die gesamte Klasse, sondern als Wahlpflichtkurs statt.

Unser musikalisches Angebot wird seit dem Schuljahr 2011/2012 durch die Kooperation mit der Musikschule des Emslandes in Meppen erweitert. Seitdem gibt es in den Klassen 1 und 2 für interessierte Schülerinnen und Schüler Chorklassen, in denen der Umgang mit der Stimme und das Singen gefördert werden, und Bläserklassen, in denen ihnen erste Schritte auf einem Instrument vermittelt werden. Derzeit bestehen zwei Chorklassen (Kl. 1 u. 2), eine Blockflötengruppe (Kl. 1) und eine Holzbläsergruppe (Kl. 2). Bislang sind diese Angebote auf eine Laufzeit von 2 Jahren ausgelegt. Wir möchten diese Kooperation in den nächsten Jahren ausbauen und die jeweiligen Gruppen auch über Klasse 2 hinaus in den Jahrgangsstufen 3 und 4 fortführen. So kann die musikalische Arbeit, die bereits in den Lathener Kindergärten – häufig auch in Zusammenarbeit mit der Musikschule – begonnen wird, intensiver und nachhaltiger fortgesetzt werden.

Auch über den Grundschulbereich hinaus bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern mit den WPKs und vor allem unserer Schulband die Möglichkeit, sich musikalisch zu betätigen. Dabei ist die Band zu einem Aushängeschild unserer Schule geworden. Sie tritt nicht nur bei schulinternen Feierlichkeiten wie z.B. Gottesdiensten oder der Schulabschlussfeier auf, sondern bereichert auch Festivitäten in und um Lathen mit ihrem Programm. Der Schwerpunkt der Schulband liegt in der Erarbeitung von Pop- und Rockstücken. Besonders gut gelingt hier auch das „Voneinander lernen“. So erteilen unsere „großen“ Mitglieder der Schulband den „Kleinen“ 1-2mal pro Woche in der großen Pause Unterricht am jeweiligen Instrument und sorgen so dafür, dass unsere Band stets genug „Nachwuchs“ hat. Außerdem sind die jüngeren Schüler bei den Schulbandproben, die im Rahmen des Ganztagsunterrichts stattfinden, dabei und spielen mit, was sie bereits können. Sie sind somit schon frühzeitig in die Band integriert.

Ein musikalisches Highlight der letzten Jahre war die Teilnahme an der Aktion „Klasse! Wir singen“ des Vereins Singen e.V. im Schuljahr 2010/2011. Unsere Schule nahm mit einigen 3. – 6. Klassen teil. Ziel dieser Aktion ist die Förderung des Singens und dessen verstärkte Integration in den Alltag. Nach der sechswöchigen Vorbereitung in der Schule konnten die Schüler beim großen Liederfest in den Lingener Emslandhallen erleben, wie viel Spaß gemeinsames Singen bringen kann. Diese Veranstaltung ist sicherlich vielen in guter Erinnerung geblieben. An der für das Schuljahr 2014/2015 geplanten Neuauflage wird sich unsere Schule daher auch erneut beteiligen.

Wir möchten solche besonderen Momente jedoch nicht nur bei externen Veranstaltungen erleben, sondern auch schulintern musikalische Höhepunkte setzen. Daher ist es ein Ziel des Fachbereichs Musik, langfristig den Vorspielabend, den es lange Jahre an unserer Schule gegeben hat, wiederaufleben zu lassen. Er soll allen Schülern die Gelegenheit bieten, ihre erarbeiteten Beiträge vor großem Publikum zu präsentieren. Dabei soll er nicht nur eine Bühne für die WPKs oder die Schulband sein, sondern auch Beiträge aus dem regulären Unterricht oder aus anderen musikalischen Projekten enthalten und so als verbindendes Element aller Klassen und Kurse wirken. Außerdem ist es wünschenswert, andere Fachbereiche unserer Schule in die Präsentation miteinzubeziehen (z.B. Kunst, Tanz- oder Theater-AGs).