Sportkonzept

Bewegung, Spiel und Sport im derzeitigen Schulprofil

Bewegung, Spiel und Sport wird an der GOBS Lathen in vielen Bereichen des Schulalltags bzw. Schullebens berücksichtigt. Die sportlichen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler sollen gefördert und das soziale Verhalten untereinander entwickelt werden.
Mit der Auszeichnung zur Sportfreundlichen Schule zeigt die GOBS Lathen die Bedeutung eines bewegten Lebens und Lernens für die Schülerinnen und Schüler .

Stundentafel

An der GOBS Lathen wird der Sportunterricht ungekürzt mit jeweils zwei Stunden pro Woche erteilt. Auch der Schwimmunterricht kann durch das angrenzende Freibad bei angemessener Wetterlage erteilt werden.

Sportunterricht

Im Sportunterricht werden durch Bewegung emotionale, soziale und kognitive Fähigkeiten der Schüler gefördert, wobei die pädagogischen Möglichkeiten im Vergleich zu anderen Fächern einzigartig sind.
Die sportlichen Leistungen der Schüler stehen während des Sportunterrichts im Mittelpunkt. Diese werden gezielt gefördert, verbessert und eingefordert. Hierzu werden Übungsformen durchgeführt, an denen gezielt verschiedene sportliche Fähigkeit erlernt und ausgebildet werden. In Leistungssituationen müssen die Schüler diese Fähigkeiten aber auch abrufen und unter Beweis stellen können.
Der Sportunterricht ist ein wichtiger Bestandteil zur Herausbildung der eigenen Persönlichkeit. Vor allem das soziale Miteinander wird praktisch erlernt. Aus diesem Grund legt die GOBS Lathen im Sportunterricht ein besonderes Augenmerk auf das soziale Miteinander.

Kooperationen mit anderen Vereinen

Viele Verbände und Vereine kooperieren mit der GOBS Lathen. Im Bereich Volleyball, Tischtennis und Fußball wird mit dem Verein SV Raspo Lathen eng zusammengearbeitet. Die DLRG Lathen unterstützt die Schülerinnen und Schüler beim Schwimmen lernen und beim Verbessern ihrer Schwimmfähigkeiten. Diese Vereine führen auch regelmäßig Talentsichtungsmaßnahmen durch. Besonders die Volleyballabteilung des SV Raspo Lathen ist an Nachwuchsspielerinnen interessiert. Zur Belohnung für den Einsatz der Spieler und Spielerinnen wird in diesem Jahr ein Sportaustausch mit einer Volleyballmannschaft aus Polen stattfinden. Die Schüler haben die Möglichkeit, die Stadt Kiviti in Polen im Sommer zu besuchen.
Einige Lehrerinnen und Lehrer haben ebenfalls großen Spaß an der Sportart Volleyball. Sie trainieren wöchentlich mit einer eigenen Lehrer-Volleyballmannschaft. Dabei steht der Spaß am Spiel im Vordergrund.
Auch eine Tennis-AG kann durch die Kooperation mit dem TV Lathen angeboten werden sowie eine Reit-AG, die gemeinsam mit dem Reiterhof Fortuna Fresenburg durchgeführt werden kann.
Bereits seit einigen Jahren ist die GOBS Lathen, damals noch unter dem Namen „Realschule Lathen“, Partnerschule des SV Werder Bremen. Immer wieder werden verschiedene Turniere oder Aktionen angeboten, die mit Unterstützung des Vereins Werder Bremen durchgeführt werden können.
Eine weitere Kooperation herrscht zwischen der GOBS Lathen und dem ASC Göttingen. Seit August 2013 unterstützt eine FSJ´lerin die GOBS Lathen im Bereich Sport. Seit Januar 2014 kam ein weiterer FSJler hinzu, ebenfalls im Bereich Sport. Beide Teilnehmer des Freiwilligen Sozialen Jahrs im Bereich Sport werden die GOBS bis zum Sommer 2014 tatkräftig unterstützen und eigene sportliche Projekte anbieten.

Wettbewerbe

Wettkämpfe und Wettbewerbe sind wesentliche Elemente im Sport. Sport ist überwiegend eine Wettkampfkultur. Sich selbst und seine Leistungen zu messen ist für Schüler wichtig. So können sie sich selbst einschätzen und sich im Vergleich zu anderen bewerten. Natürlich sollte der Spaß bei Wettkämpfen auch nicht zu kurz kommen.

Sportabzeichenwettbewerb:

Ein wichtiger Wettbewerb, den alle Sportlehrer und Sportlehrerinnen regelmäßig mit ihren Klassen durchführen, ist der Sportabzeichenwettbewerb. Besonders durch die Reform des Sportabzeichens im Jahr 2013 ist es möglich, viele verschiedene Stärken der Schüler zu erkennen. Die Schüler können in jedem Jahr eine goldene, silberne oder bronzefarbene Anstecknadel und eine Urkunde erlangen. Die Leistungen des Sportabzeichens sind eine gute Möglichkeit für die Schüler, verschiedene Stärken zu präsentieren. Der Erfolg der Schüler, das Sportabzeichen zu erlangen, ist daher recht hoch.

Barmer-GEK-Cup:

Jährlich findet der Barmer-GEK-Cup statt, bei dem die GOBS Lathen im Jahr 2012 selbst Ausrichter war. Beim Barmer-GEK-Cup können Schulmannschaften von Klasse 7-10 beim größten Fußballturnier der Region teilnehmen.

Schulreitwettbewerb:

Im Herbst nehmen einige Schülerinnen der Schule jährlich am Schulreitwettbewerb teil. Bei diesem Wettbewerb erreicht die GOBS Lathen seit Jahren hohe Platzierungen. Im Jahr 2012 war die GOBS Lathen selbst Ausrichter des Wettbewerbs. Viele Lehrer und Lehrerinnen beteiligten sich an der Organisation und Durchführung. Der Tag war ein voller Erfolg.

Werder-Cup:

Ein weiterer Wettbewerb, an dem Jungen und Mädchen der Klassen 5-7 teilnehmen, ist der Werder-Cup. Die Schülerinnen und Schüler treten jeweils gegen Mannschaften von anderen Schulen an. Schirmherr der Veranstaltung ist SV Werder Bremen. Auch dieser Wettbewerb wurde im Jahr 2012 von der GOBS in Lathen durchgeführt.

Bernd-Holthaus-Pokal:

Ein Fußballturnier, an dem die Grundschüler der GOBS Lathen teilnehmen können, ist der Bernd-Holthaus Pokal. Auch hier sind die Schüler der GOBS Lathen erfolgreich.

Jugend trainiert für Olympia:

Eine weitere sportliche Veranstaltung, an der sich die Schüler im Bereich Fußball messen können, ist die Teilnahme an dem Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“. In Zukunft ist geplant, diese Veranstaltung auch auf die Teilnahme im Bereich Volleyball und Leichtathletik auszuweiten.

Arbeitsgemeinschaften

Die GOBS Lathen bietet viele Arbeitsgemeinschaften für Schüler an, die selbst gewählt werden können. Insofern können sie hier ihren Interessen nachgehen und individuell entscheiden, in welchem Bereich sie ein halbes Jahr unterrichtet werden möchten. Dabei gibt es für die Schüler von Klasse 3 bis 6 verpflichtende AGs, die im Vormittagsunterricht mit eingebunden sind sowie freiwillige Angebote im Nachmittagsbereich.
Viele sportliche Bereiche werden mit diesen sogenannten AGs abgedeckt. Dazu gehört die Fußball-AG, zwei Volleyball-AGs, die Tennis-AG, die Tischtennis-AG und die Reit-AG. Die AGs finden jeweils in enger Kooperation mit den umliegenden Vereinen statt.
Zudem wird neuerdings auch die AG „Ausbildung zu Fußballtrainern ab Kl. 7“ vom Verein SV Raspo Lathen angeboten. Erfahrene Trainer bilden die teilnehmenden Schüler zu Fußballtrainern aus. Diese können dann im Fußballverein ihr Können unter Beweis stellen und verschiedene Jugendmannschaften trainieren.
Zudem wird auch die Ausbildung zu sog. Juniorcoaches an der GOBS Lathen unterstützt. Als Schulsportassistenten können sie dann mit ihrem Fachwissen tätig werden und die Lehrer/innen bei sportlichen Projekten unterstützen. Zudem können die Juniorchoache verschiedene AGs im Nachmittags-AG-Bereich unterstützen.

Sport- und Freizeitanlagen

Die GOBS Lathen verfügt über viele Sport- und Freizeitanlagen, die die Schüler auffordern, sich in den Pausen zu bewegen. Sportliche Bewegung wird an der GOBS Lathen als besonders wichtig angesehen. Da die Schüler während der Unterrichtsstunden größtenteils sitzen, ist es wichtig, dass sie sich zwischenzeitlich ausreichend bewegen.
Hierzu steht ein großes Fußballfeld zur Verfügung, zwei Sprunggruben, an denen vor allem während des Sportunterrichts der Weitsprung geübt werden kann, eine 100m-Laufbahn, verschiedene Grünflächen und ein Basketballfeld.
Im Juni 2014 wurde zudem die sanierte Schulsportfreianlage eingeweiht. Es ist ein großes Gelände entstanden mit vielen Möglichkeiten für den Sport- und Nachmittagsbereich.
Auch zum Spielen und Bewegen stehen viele verschiedene Spielgeräte zur Verfügung. Auf dem Pausenhof wurden drei Basketballkörbe aufgebaut, eine Torwand, vier Tischtennisplatten, ein Beachvolleyballfeld, eine Kletterwand, mehrere Balancierbalken und eine Schaukel. Zudem gibt es eine große Schaukel für bis zu vier Personen, ein Klettergerüst mit Rutsche und eine Wippe.
Um die Schüler zu noch mehr Bewegung aufzufordern, wurden verschiedene Dienste eingerichtet, bei denen sich die Schüler Materialien wie z.B. Bälle, Stelzen, Reifen usw. ausgeliehen werden können. Die Ausleihe wird von Schülern durchgeführt, die viel Spaß bei der Erledigung ihrer Aufgaben haben. Zudem werden gleichzeitig ihr Verantwortungsbewusstsein sowie ein sorgfältiger Umgang mit Spielgeräten gefördert.
Für die Zukunft ist die Errichtung eines weiteren großen Klettergerüsts geplant, das sog. Spinnennetz. Der Förderverein unterstützt uns dabei tatkräftig, um dieses Gerät finanzieren zu können.

Besondere Veranstaltungen an der GOBS Lathen

Es ist immer wieder wichtig, dass Schüler gemeinsame Erlebnisse haben. Sport verbindet und lässt Gemeinschaften wachsen, gemeinsam kann man Erfolge erzielen, es müssen aber auch Niederlagen verkraftet werden. An der GOBS werden solche Erlebnisse in Form verschiedenster sportlicher Veranstaltungen geschaffen. Bei diesen Veranstaltungen wird darauf geachtet, dass die Mannschaften oft gemischt werden, damit untereinander neue Kontakte geknüpft werden und neue Freundschaften entstehen können. Insgesamt wachsen die Schüler so als große Gemeinschaft immer näher zusammen.

Kuddel-Muddel-Turnier:

Das Kuddel-Muddel-Turnier ist eine sportliche Veranstaltung, die jährlich mit den 5. und 6. Klassen durchgeführt wird. Die Teams werden bunt zusammengemischt und müssen gemeinsam verschiedene Staffelwettkämpfe meistern. Insgesamt steht die „Freude an der Bewegung“ im Vordergrund.

Faustballturnier/ Völkerballturnier:

In den Jahrgängen 7 und 8 wird jährlich ein Faustballturnier durchgeführt. Faustball ist eine vereinfachte Form des Volleyballs. Die Schüler haben bei diesem Spiel häufigere Ballwechsel, da der Ball einmal aufkommen darf, bevor er weiter gespielt wird. Die Teams werden gemischt und auch die Positionen im Feld werden immer wieder reihum gewechselt. Dadurch entsteht eine große Variabilität. Die Schüler lernen, mit den verschiedensten Charakteren in einer Mannschaft zusammen zu spielen und mit ihnen auszukommen. Durch den jeweiligen Positionswechsel wird die Flexibilität gefördert.
Alternativ findet ein Völkerballturnier statt. Dieses Turnier lässt sich mit wenig Aufwand umsetzen und die Schüler haben viel Freude beim Spielen.

Badmintonturnier:

In Klasse 9 und 10 wird jährlich das große Badminton-Turnier durchgeführt. Im Vorfeld werden während des Sportunterrichts mehrere Klassensieger ermittelt, die dann beim Turnier gegeneinander antreten. Die Schüler, die nicht zu den Klassensiegern gehören, werden als Schiedsrichter oder für andere Aufgaben eingesetzt. Da beim Badminton nur Einzel- oder Doppelspiele durchgeführt werden können, werden aus organisatorischen Gründen mehrere Klassensieger bereits im Vorfeld ausgespielt. Trotzdem haben die Schüler viel Freude an dem Turnier, da sie ihre Freunde oder Klassenkameraden anfeuern können.

Brennballturnier:

In den Klassen 3 und 4 wird jedes Jahr das Brennballturnier durchgeführt. Bei diesem Turnier treten die Klassen gegeneinander an. Das Gemeinschaftsgefühl in den einzelnen Klassen steht dabei im Vordergrund. Zudem stehen viel Bewegung und Spaß bei dieser Veranstaltung im Mittelpunkt.

Sponsorenlauf:

Im Zweijahresrhythmus findet an der GOBS ein Sponsorenlauf statt. Die Schüler sammeln im Vorfeld Sponsoren, die entweder einen Fixbetrag oder einen bestimmten Betrag pro Runde zahlen. Die Schüler sind im Vorfeld besonders motiviert, sich ihre Sponsoren zu suchen. Auch bei dem Lauf geben alle ihr Bestes, um möglichst viele Runden und damit möglichst viele Spenden zu erkämpfen. Der Gesamtbetrag wird zugunsten gemeinnütziger Zwecke spendet.

Nichtschwimmer:

Da die GOBS von Schülern von der ersten bis zur zehnten Klasse besucht wird, bietet es sich an, dass ältere Schüler die Jüngeren in verschiedenen Bereichen unterstützen. Eine dieser Formen ist das Üben der Zehntklässler mit den Nichtschwimmern der Grundschule. Viele Schüler können durch die individuelle Unterstützung der älteren Schüler so in den Sommermonaten das Schwimmen erlernen.

Pausenliga:

Jeweils dienstags findet in den Wintermonaten die Pausenliga statt. Dieses Projekt wird vom Kreissportbund Sögel im Rahmen des Niedersächsischen Kooperations- und Bildungsprojekts („Niko“) in der Zeit von Oktober bis Mai angeboten. Schüler können individuelle Mannschaften zusammenstellen und treten in kleinen Fußballturnieren jeweils in den großen Pausen gegeneinander an. Die Finalisten spielen im Endspiel gegen Gewinnermannschaften aus Schulen der Umgebung.

Wettbewerb „100%-Fitter-Partner“

Bei diesem Wettbewerb, der von dem Partnerverein SV Werder Bremen ausgerufen wird, stehen Bewegungs- und Ernährungsprojekte im Mittelpunkt. Am Ende des jeweiligen Schuljahres wird eine Bewerbungsmappe mit der Dokumentation der geleisteten Projekte eingereicht.

Sport- und Spielefest

Am Ende des Schuljahres findet jährlich ein Sport- und Spielefest statt. Dieses wird eingebunden in die Durchführung der Bundesjugendspiele oder des Sponsorenlaufs. Teilweise findet dieses Turnier speziell im Grundschulbereich statt. Häufig steht dann ein bestimmtes Motto im Vordergrund, wie z.B. Fußball oder Leichtathletik. Die Abschlussschüler helfen den Lehrkräften bei der Umsetzung und unterstützen sie an diesem Tag tatkräftig.

Freiwilligendienst im Sport

Seit Sommer 2013 ist die GOBS Lathen eine anerkannte Ausbildungsstelle im Freiwilligendienst (FSJ) des Bereichs Sport. Kooperationspartner ist der ASC Göttingen. Eine FSJ´lerin ist seit dem Sommer für ein Jahr beschäftigt. Ein weiterer FSJ´ler trat im Januar für 6 Monate den Freiwilligendienst an unserer Schule an. Beide FSJ´ler bereichern das Schulleben und insbesondere den Sportbereich durch ihr Engagement und ihre Motivation. Sie sind bei Kollegen und Schülern aufgrund ihrer Einsatzbereitschaft sehr beliebt und entlasten sie in vielen Bereichen.

Ziele

Aufgabenbereiche der FSJ´ler

Ein wichtiges Ziel in der nächsten Zeit ist es, die Zusammenarbeit mit dem ASC Göttingen auszuweiten und den Einsatz von jungen FSJ´lern an unserer Schule auszuweiten. Im Schuljahr 2013/14 haben gleich zwei FSJ´ler ihren Dienst bei uns angetreten. Für das kommende Schuljahr wird erneut eine FSJ´lerin bei uns tätig werden. Ein wichtiges Ziel ist es, hierbei einen genauen Einsatzplan festzulegen und diese noch weiter im Sportbereich einzusetzen. Da im letzten Schuljahr der Einsatz von FSJ´lern zum ersten Mal an unserer Schule stattfand, mussten die Bereiche der FSJ´ler zunächst ausgelotet werden. Zunächst war noch nicht eindeutig geklärt, welche Bereiche von den FSJ´lern eingesetzt werden sollten. Die Erfahrungen der FSJ´ler in diesem Schuljahr werden evaluiert werden, so dass die Aufgabenbereiche der kommenden FSJ´lerin zu Beginn ihres Dienstes eindeutiger definiert sind.

Ausbau der Abteilungen für Jugend trainiert für Olympia

In den kommenden Jahr möchten wir im Sportbereiche unsere Teilnahme im Bereich Leichtathletik ausweiten. Durch ein marodes Sportgelände war ein gezieltes Training der leichtathletischen Fähigkeiten nur noch unter schlechten Bedingungen möglich. Durch die Sanierung der Schulsportfreianlage im Jahr 2014 ist es nun wieder möglich, die Schüler gezielt im Bereich Leichtathletik zu fördern und zu fordern. Somit ist es auch sinnvoll, eine Gruppe an Jugend trainiert für Olympia teilnehmen zu lassen. In den kommenden Jahren wollen wir dieses Team neu zusammenfinden und dieses dann in den Folgejahren fest etablieren.

Anschaffung neuer Sportgeräte für drinnen und draußen

Ein weiteres wichtiges Ziel ist es, die Schule immer wieder mit neuen Sportgeräten auszustatten. Wichtig ist, dass die Geräte die Schüler an die Bewegung heranführen und die Schüler Spaß und Freude daran haben. Deswegen möchten wir den an der Grundschule bereits bestehenden Spieledienst auf die Oberschule ausweiten. Das bedeutet, dass in den Pausen die verschiedensten Geräte ausgeliehen werden können und ein Dienst dafür verantwortlich ist, diese zu verwalten.

Ausweitung der Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern

Im Sportbereich gibt es an der GOBS bereits viele Kooperationen mit anderen Vereinen. Da diese Kooperationen von allen Seiten sehr geschätzt werden, ist es unser Ziel, diese Zusammenarbeit noch weiter auszuweiten. Wir möchten mit weiteren sportlichen Abteilungen kooperieren, wie z.B. dem Handballbereich, den anliegenden Fitnessstudios und Weiteren. Des Weiteren soll der Kontakt noch enger geknüpft werden. Das heißt, dass mit den Kooperationspartnern gemeinsam Konzepte erstellt werden und Projekte ausgeweitet werden.

Evaluation

Evaluationen sind besonders im Bereich Sport sehr wichtig. Aus diesem Grund findet halbjährlich eine Konferenz der Fachabteilung Sport statt, an der die verschiedensten Aktionen besprochen werden.
Zudem werden verschiedene sportliche Turniere und Veranstaltungen durch Gespräche der veranstaltenden Lehrkräfte und Rückmeldungen der Schüler evaluiert. Die Erfahrungen werden schriftlich festgehalten.