Kooperationskalender

Zusammenarbeit zwischen den Kindergärten Purzelbaum und St. Vitus
und den Grundschulen Lathen und Fresenburg

Zeitpunkt Maßnahme Zuständigkeiten f. Planung und Durchführung
Schuljahresbeginn Beginn der Sprachfördermaßnahmen im KG Lehrkräfte der Schule
August/Sept.

Ca. 2 Wochen nach Beginn (je nach (Schuljahresbeginn)

Beginn des Trainingsprogramms

„Hören – Lauschen – Lernen“

für alle Vorschulkinder

Kindergärten / Schule
Vor den Herbstferien

(ab 13 Uhr

kleine GS)

Sprechtag / Übergabegespräch:

Kitas – Schulen

Erzieherinnen / KlassenlehrInnen der Klassen 1

Kindergärten / Schule

(GS Lathen)

Sprechtag / Reflexion:

Kitas – Schulen

Erzieherinnen / KlassenlehrInnen der Klassen 1

Kindergärten / Schule

(GS Fresenburg)

November

19.30 Uhr

Aula der kleinen GS

Elternabend für die Eltern der Vorschulkinder zum Thema „Brückenjahr“ Kindergärten / Schulen
Dezember/

Januar

Elternsprechtag im Kindergarten

(Elterngespräche über Schulfähigkeit)

Informationen an die Schule

Ggf. Anträge auf Überprüfung eines sonderpädagogischen Förderbedarfs

Kindergärten
Zeugnisferien Erster gemeinsamer Schulbesuch der Vorschulkinder in der Schule

(Frühstück in der Schule)

Kindergärten/Schule
Februar

(nach Möglichkeit)

Schuleingangsuntersuchung durch das Gesundheitsamt Meppen Schule/ Gesundheitsamt
Februar/März erste intensive Gespräche zwischen Eltern, Erzieherinnen und SchulleiterInnen zum individuellen Entwicklungsstand und zur
Schulfähigkeit der Vorschulkinder
Eltern / Kindergärten / Schulen
Februar/März

bis Mai / Juni

Schuleingangsprojekt

Die Vorschulkinder lernen im Rahmen des Brückenjahres die Schule kennen (Gebäude, Klassen, Schulhof, Pausensituation etc.).

3 Termine

Termin 1+2: Stationslauf

Termin 3: Schnuppertag, d.h. die Vorschulkinder gehen mit in den Unterricht der Klassen 1+2

2. Unterrichtsstunde +große Pause

Schulen

Mit Hilfe der Paten aus Klasse 7

April

(1 ¼ Jahre vor der Einschulung)

Kl.GS/Fresenburg?

Schulanmeldung der Schulkinder 2012/13 in der GS HWM

(Eltern werden von den Kindern begleitet)

Schule:

Durchführung der Sprachstandserhebung unter Mitarbeit der Kindergärten

Mai gezielter Informationsaustausch zwischen Schulleitungen und Erzieherinnen über die zukünftigen Schulkinder (2011/12) in Bezug auf
Entwicklungsstand, Sprachförderung, Einschätzung der Schulfähigkeit

eventuell Durchführung eines Schulreifetests

Kindergärten / Schulen

Ende Mai

Entscheidung über Einschulung bzw. Schulkindergarten

Schulen

Juni

(1 Jahr vor der Einschulung)

schriftliche Benachrichtigung der Eltern (Schulkinder 2014/15):

Teilnahme an Sprachförderung

Meldung der Kinder zum Sprachförderunterricht an die Landesschulbehörde

Erstellen von evtl. Förderplänen!

Schulen

Schulen

Kindergärten / Schulen

Juni/Juli

Verabschiedung in den Kindergärten

Kindergärten

Juli

19.30 Uhr

Aula der kl. GS

Elternabend:

Informationen über Einschulungsfeier, Formalien etc.

Schulen

August

(neues Schuljahr)

Einschulung

9.00 Uhr St. Vitus

10.00 Uhr Grundschulen

Schulen

Jahresbegleitend

– gemeinsame Wortgottesdienste

– gemeinsame Projekte

– gemeinsame Fortbildung

Neues Schuljahr

Schuljahresbeginn

Beginn d. Sprachfördermaßnahmen im KG

Schulen

August/Sept.

Beginn des Trainingsprogramms

„Hören – Lauschen– Lernen“

für alle Vorschulkinder

Kindergärten / Schulen