Kooperationsvereinbarung mit den umliegenden Grundschulen

Eine gute Kooperation findet mit den umliegenden Grundschulen in unserer Samtgemeinde statt. Das Netzwerk der Schulen der Samtgemeinde Lathen setzt sich zum Ziel, die Qualität von Unterricht und Schulleben gemeinsam zu sichern und zu optimieren und die Entwicklung aller Schulen zu fördern. Durch die freiwillige Vereinbarung soll auf der einen Seite die Zusammenarbeit zwischen den Schulen gefördert werden um durch Arbeitsteilung die Einzelschulen zu entlasten und die Übergänge von den Grundschulen auf die weiterführenden Schulen zu erleichtern. Auf der anderen Seite soll jede Einzelschule in ihrer induviduellen Ausrichtung verstanden, respektiert und gestärkt werden. (siehe hierzu Präambel der Kooperationsvereinbarung)

Es finden regelmäßige (2-3 pro Schuljahr) Besprechungen auf Ebene der Schulleitungen über Absprachen, mögliche Zusammenarbeit statt. Einladung, Erstellen einer Tagesordnung und Leitung der Sitzungen übernehmen die Schulleiter und Schulleiterinnen im Wechsel.

Darüber hinaus finden gemeinsame Fachkonferenzen, Elterninformationsabende (Klasse 4), Fortbildungen statt.

In den Klassen 3 und 4 schreiben wir auf Ebene der Samtgemeinde pro Halbjahr ein Vergleichsdiktat. Der Diktatvorschlag kommt von der Grundschule Lathen. Es werden lautgetreue Diktate geschrieben. Die Grundschulen geben Rückmeldung über ihre Ergebnisse, die zusammengefasst, dokumentiert und weitergeleitet werden.

Die Schulleiterinnen der umliegenden Grundschulen werden jedes Jahr zur Abschlussfeier der Abschlussklassen eingeladen, da wir als weiterführende Schule ehemalige Schüler entlassen.